Patientenforum

Das St. Marienhospital Vechta möchte Patienten, Angehörige und Interessierte über Krankheitsbilder und moderne Therapiemethoden anschaulich informieren und ihnen zusätzlichen Raum für die Beantwortung ihrer Fragen geben. Mit dem Wissen über Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten sowie Risikofaktoren können wichtige Entscheidungen für die Gesundheit getroffen werden.

Aus diesen Gründen hat das St. Marienhospital das "Patientenforum Vechta" ins Leben gerufen. Diese meist kostenlosen Informationsveranstaltungen richten sich an alle Interessierten und widmen sich regelmäßig schwerpunktmäßig den Krankheitsbildern und Therapiemöglichkeiten verschiedener Fachbereiche.

Bei sämtlichen Veranstaltungen wird um telefonische Anmeldung unter     (0 44 41) 99 -28 00 gebeten!

Anästhesie & Intensivmedizin
Schmerztherapie zur Erleichterung des Geburtsschmerzes
1. Dezember 2014

Schmerztherapie zur Erleichterung des Geburtsschmerzes

Schmerzbehandlung unter der Geburt ist bei vielen Patientinnen auch heute immer noch ein unangenehmes Thema. Die Geburt ist ein schmerzhaftes Ereignis. Eine Schmerzerleichterung kann durch eine anästhesiologische Schmerzkathedertechnik (Periduralanästhesie) deutlich verringert werden. In dieser kostenlosen Infoveranstaltung soll den werdenden Müttern und Vätern die Angst vor einem regionalen Narkoseverfahren genommen werden, welches nachweislich keinen Nachteil für die Frauen bzw. Kinder unter der Geburt hat. Unter anderem soll erläutert werden: Was ist eine Periduralanästhesie? Welche Medikamente setzt man dafür ein? Wann sollte man sich hierüber informieren? Wann sollte eine Periduralanästhesie zur Erleichterung der Geburt angelegt werden. Es besteht im Anschluss die Möglichkeit, persönliche Fragen an den Referenten zu stellen.

Details
TermineMontag, 1.12.2014
Uhrzeit19.00 bis 20.30 Uhr
DozentPriv. Doz. Dr. med. Christian Hönemann, Dr. med. Olaf Hagemann,
Chefärzte der Abteilung für Anästhesie und operative Intensivmedizin
VeranstaltungsortNiels-Stensen-Haus Vechta (EG, Seminarraum Amsterdam)
Gebührkostenlos

Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie
Behandlung bei Sportverletzungen
26. Januar 2015

Behandlung von Sportverletzungen

Sportliche Betätigung ist für den Menschen von entscheidender Bedeutung. Leider kann es aber, selbst in jungen Jahren, zu Sportverletzungen kommen. Oft sind dann Knie- und Sprunggelenk oder die Schulter betroffen, aber auch Prellungen, Stauchungen und  Schürfwunden können bei sportlicher Aktivität auftreten. Anschaulich wird die Referentin in dieser Vortragsveranstaltung ausführen, wie sinnvoll Sport betrieben werden kann, der gut für die Gesundheit ist und nicht schadet. Es wird erläutert, wie Sportverletzungen vorgebeugt werden kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es bei bestehender Erkrankung gibt. Im Anschluss beantwortet die Referentin gerne die Fragen der Teilnehmer.

 

Details
TerminMontag, 26.01.2015
Uhrzeit19.00 bis 20.30 Uhr
DozentDr. med. Antje Köllmann,
Oberärztin der Klinik für Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie; Fachärztin für Orthopädie, Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin
VeranstaltungsortNiels-Stensen-Haus Vechta (EG, Seminarraum Amsterdam)
Gebührkostenlos

Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie
Schmerzen auf Schritt und Tritt? Diagnostik und Therapie von Fuß- und Sprunggelenkserkrankungen
16. Februar 2015

Schmerzen auf Schritt und Tritt? Diagnostik und Therapie von Fuß- und Sprunggelenkserkrankungen

„Soweit die Füße tragen…“, vielen Menschen wird die Bedeutung ihrer Füße erst dann bewusst, wenn es Probleme mit dem Laufen gibt. Hinter Fußbeschwerden können sich viele Erkrankungen verbergen, vom Fersensporn bis hin zur Arthrose. Eine der häufigsten Fußfehlstellungen ist der so genannte Ballen oder auch in der Fachsprache der „Hallux valgus“ genannt. Hier wölbt sich die große Zehe im Grundgelenk durch einen Schiefstand nach außen. Je nach Schwere ist die deutlich sichtbare Deformation mit unterschiedlichen Beschwerden verbunden. In diesem Vortrag wird der Referent vorbeugende Maßnahmen, Diagnose und Therapiemöglichkeiten von „Problemfüßen“ erläutern sowie persönliche Fragen der Teilnehmer beantworten.

Details
TerminMontag, 16.02.2015
Uhrzeit19.00 bis 20.30 Uhr
DozentDr. med. Jens U. F. Hilgenberg,
Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie; Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin
VeranstaltungsortNiels-Stensen-Haus Vechta (EG, Seminarraum Amsterdam)
Gebührkostenlos

Sonstige
Organspende
24. Februar 2015

Organspende

Bernd Pulsfort aus Vechta bekam am 17. März 2012 nach einer Doppellungentransplantation ein neues Leben geschenkt. Er möchte an diesem Abend einen Vortrag über das Thema Organspende halten.

Details
TerminDienstag, 24.02.2015
Uhrzeit19.00 bis 20.30 Uhr
Referenten

Bernd Pulsfort

VeranstaltungsortNiels-Stensen-Haus Vechta (EG, Seminarraum Amsterdam)
Gebührkostenlos

Weitere Themen und Termine sind in Planung. Detaillierte Informationen erfolgen zeitnah.

Kontakt Patientenforum

Niels-Stensen-Werk Vechta

Bürgermeister–Möller Platz 1
49377 Vechta

Fon (0 44 41) 99 -28 00
Fax (0 44 41) 99 -28 01

niels-stensen-werk@kk-om.de